Postkarten: Der bessere Retro-Trend als Pokémon

Schöne Postkarten

Schöne Postkarten

Man schreibt sich ja keine Briefe mehr. Und ich finde das auch gut, weil meine Handschrift eine Sauklaue ist und ich wichtige Dinge sowieso sofort mitteile, wenn sie mitgeteilt werden müssen (wenn z.B. jemand grelle neue Schuhe gepostet hat und ich dazu gratulieren muss). Eine ganz andere Baustelle sind da Postkarten. Weil warum? Weil darum:

  • Eine Postkarte ist nicht so anstrengend zu formulieren wie ein Brief – das Motiv spricht ja meist schon für sich. Da reicht ein „Hallo Du! Grüße, ich“.
  • Eine Postkarte zeigt: Hey, ich denk‘ an dich! Ob man nun in der Trafik ums Eck steht und bei der Kätzchenglitzergrußkarte an eine Freundin denken muss oder sich im Urlaub eine Erinnerung im Handy geschrieben hat „Postkarte an Marion nicht vergessen“ (und dann kein Postamt mehr findet und die Karte von zu Hause abschickt.)
  • Eine Postkarte kann man immer schicken, man muss nicht auf den Urlaub warten. (Siehe: Kätzchenglitzergrußkarte aus der Trafik.)
  • Es gibt so viele schöne Motive. Am Besten sind die hässlichen.
  • Man lernt auch viel. Zum Beispiel, dass es in der Post inzwischen total moderne Briefmarkenautomaten gibt, an denen man die 0,68 Euro für die Postkarte ausschließlich per Bankomat- oder Kreditkarte zahlen kann.
  • Aus Postkarten kann man schöne Wanddekorationen basteln. Wenn sie verstaubt sind, pinnt man einfach eine neue Postkarte drüber.
  • An Postkarten kann man sich auch noch nach Jahren erfreuen. („Jö, kannst Dich erinnern, als ich die Phase gehabt hab, wo ich geglaubt hab‘ Postkarten schicken ist wieder cool?“)
  • Postkarten sind auch praktisch. Man kann sich damit kühle Luft zuwacheln. Einen geraden Strich ziehen. Oder Brösel vom Tisch wischen.

Oder kurz gefasst: Postkarten sind super, schickt mehr Postkarten!

PS: Ihr fragt Euch beim Titel dieses Blogeintrags sicher: Was haben Postkarten mit Pokémon zu tun? Die Antwortet lautet: Gar nichts, mir ist nur kein besserer Titel eingefallen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Postkarten: Der bessere Retro-Trend als Pokémon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s